Beste Poster

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Neueste Definitionen

  • Cybersex bezeichnet den Austausch von erotischen Nachrichten oder per Webcam über das Internet, welche zur Erregung der beiden Parteien führt. Cybersex kann dabei sowohl anonym als auch mit bekannten Partnern stattfinden. Über die Erotik Kontaktanzeigen gibt es viele Angebote bzw. Gesuche nach erotischem Mailverkehr und erotischen Webcam Treffen.
  • Cut (engl. "Schnitt") bedeutet bei Erotikanzeigen beschnittener Penis, die vollständige oder teilweise Entfernung der Vorhaut. Die Beschneidung kann aus religiöser Tradition (z.B. Moslems oder Juden), oder auch aus hygienischem, ästhetisch-sexuellem oder aus medizinischem Grund wie Vorhautverengung vorgenommen werden. Besonders häufig erscheint der Begriff "cut" in Erotikanzeigen bei "Er sucht ihn" für bi- oder homosexuelle Männern. Auch kulturelle Bedingungen beeinflussen die Praktik, z.B. wird eine Beschneidung in den USA wesentlich häufiger vorgenommen als in Deutschland. Einige Studien legen zudem nahe, dass ein Cut das HIV-Infektionsrisiko beim ungeschützten, heterosexuellen Geschlechtsverkehr reduziert.
  • Cunnilingus ist die Form des Oralverkehrs, bei welcher die weiblichen Geschlechtsorgane wie die Klitoris, die Schamlippen oder der Scheideneingang mit der Zunge, den Lippen oder den Zähnen stimuliert werden. Angebote für Cunnilingus finden sich in der Regel unter dem Stichwort oral bei den Kontaktanzeigen für ein Sextreffen.
  • Cumshot ist eine vor allem aus der pornografischen Film- und Fotoindustrie stammende Bezeichnung für den männlichen Samenerguss. Das Wort setzt sich aus dem umgangssprachlichen englischen Wort cum „Samen“ und englisch shot „Schuss“ zusammen.
  • Cumsharing findet nach dem Orgasmus des Mannes statt. Der Mann spritzt seinen Samen in den Mund der Frau, diese schluckt ihn nicht runter, sondern behält ihn im Mund. Nun wird das Sperma gemischt mit Spucke in den Mund einer weiteren Person (weiblich oder männlich) gespuckt oder langsam hinein gelassen.
  • Beim Cumcollect ejakulieren mehrere Männer in ein und dasselbe Gefäß, welches später von einer oder auch mehreren Frauen leer getrunken wird. Das wird gerne bei Gruppensex-Partys praktiziert.
  • Der Begriff „cum“ stammt aus dem Englischen und ist ein vulgärer Begriff für Sperma. In isolierter Form wird das Wort eher selten verwendet, viel häufiger tritt es im Zusammenhang mit dem sogenannten „cumshot“ auf. Ein „cumshot“ ist eine Form des Samenergusses des Mannes, bei der das Sperma dem Sexualpartner in das Gesicht ejakuliert wird.
  • Ein Cuckold (auch Cucki, Cuck oder Cux) erfreut sich am Fremdgehen der Partnerin und schaut dabei zu. Umgekehrt wird eine Frau, die sich durch Beobachten des Fremdgehen ihres Partners begeistert, als Cuckquean (nicht: Cuckqueen) bezeichnet. Im Gegensatz zu einem Dreier oder Swinger nimmt ein Cuckold nicht bei den Handlungen teil. In einem Rollenspiel kann ein Cuckold entweder eine dominante Rolle als Herr über die Partnerin einnehmen, oder eine devot-masochistische - als Gefangener oder Sklave.
  • Als Cross Dressing bezeichnet man die sexuelle Vorliebe, hauptsächlich von Männern, gegengeschlechtliche Kleidung zu tragen. Zur sexuellen Stimulation benutzt man dann gerne Strapse und High Heels. Zu den Crossdressern gehören auch die Damenwäscheträger, kurz DWT. Es gibt sowohl hetero-, als auch homo- und bisexuelle Crossdresser. Einige Crossdresser sind transsexuell, diese finden sich über Transsexuelle Kontakte. Berühmt sind humorvolle Auftritte von Crossdressern in Clubs als Drag Queens.
  • Creampie ist ein Begriff aus dem Englischen, der sich hauptsächlich auf Sperma bezieht, das nach erfolgter Ejakulation durch den Mann aus Mund, Vagina oder Anus der Partnerin oder des Partners herausläuft. Erweitert versteht man darunter auch die Darbietung des herauslaufenden Spermas als Angebot bzw. Aufforderung an den Partner, der das Ejakulat erzeugt hat, es wegzulecken.